Wandern & Fahrrad-Touren

Das Rebland, Synonym für Weingenuss und Gaumenfreude pur: eine liebliche, sonnenverwöhnte Rebenlandschaft südwestlich von BadenBaden mit herrlichen Ausblicken über die Rheinebene und den Schwarzwald. Wo die schönsten Weinsorten so überreich gedeihen, da braucht man nach einladenden Restaurants nicht lange zu suchen.

Überall in den drei Rebland-Gemeinden Steinbach mit Umweg, Varnhalt und dem prädikatisierten Erholungsort Neuweier – nur sechs Kilometer vom Stadtzentrum Baden-Badens entfernt – verlocken zauberhafte Gasthäuser im traditionellen Fachwerkstil zur Einkehr. Ob anspruchsvoller Gourmet oder Viertele schlotzender Genießer, ob hungriger Wanderer oder sonnensuchender Spaziergänger – überall in den gemütlichen Wirtsstuben, in Top-Restaurants und auf den großzügig gestalteten Sonnenterrassen wird köstlichste Gastlichkeit auf leckerste Art geboten.

Und dazu ein edles Tröpfchen aus dem heimischen Anbau – ein “Stich den Buben” oder ein “Neuweierer Mauerberg”, Schlemmerherz, was willst du mehr?

Yburg-Rundweg

Start dieser Wanderung ist die Kirche in Neuweier. Von dort geht es über die Altenbergstraße zur Fatimakapelle und dann durch schöne artenreiche Laubwälder hinauf zur Burgruine Yburg. Vom Turm bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Rheinebene und den Schwarzwald. Auch die Burggaststätte lädt zum Verweilen ein. Abwärts passiert man mit einer großartigen Ausicht durch die Weinberge den Rebland Waldsportpfad und den Ortenauer Weinpfad, bis man wieder den Ausgangspunkt an der Kirche erreicht. Nach der Wanderung laden Gasthäuser und Winzerkeller in Neuweier zur Rast ein.

Strecke: 5 km mit teils starker Steigung

Wanderzeit: 2 Stunden

Der Ausgangspunkt Kirche Neuweier ist mit öffentlichen Verkehrsmitten erreichbar

In und um Baden-Baden wartet ein Dorado für alle Rad-Fans. Im Stadtwald Baden-Baden stehen ca. 300 Kilometer Wege dem Radfahrer zur Verfügung. Ausgeschriebene Radwanderwege sind von der Rheinebene bis in die Hochlagen des Schwarzwalds vorhanden.
Der Schwarzwald, der mit „herz.erfrischend.echt“ beworben wird, ist ein wahres Multitalent in Sachen Radfahren: Genießertouren durch Flusstäler und vorbei an Winzerorten sind genauso beliebt wie Radtouren mit der ganzen Familie, das Zeitfahren der Rennradgruppe oder Gipfelstürmereien mit dem Mountainbike. Rennradprofis trainieren hier ebenso wie weltbekannte „MTB-Cracks“. Großartige Panoramarouten führen durch das Landschaftsparadies; wer jedoch die manchmal anstrengenden Auffahrten zu den Höhenwegen scheut, nutzt den Radbus oder den Zug, um anschließend die grandiosen Abfahrten mit herrlichen Ausblicken zu genießen.