Baden-Baden & das Rebland

Lukullische Streicheleinheiten für Körper, Seele und Geist!

Das Rebland, Synonym für Weingenuss und Gaumenfreude pur: eine liebliche, sonnenverwöhnte Rebenlandschaft südwestlich von BadenBaden mit herrlichen Ausblicken über die Rheinebene und den Schwarzwald. Wo die schönsten Weinsorten so überreich gedeihen, da braucht man nach einladenden Restaurants nicht lange zu suchen.

Überall in den drei Rebland-Gemeinden Steinbach mit Umweg, Varnhalt und dem prädikatisierten Erholungsort Neuweier – nur sechs Kilometer vom Stadtzentrum Baden-Badens entfernt – verlocken zauberhafte Gasthäuser im traditionellen Fachwerkstil zur Einkehr. Ob anspruchsvoller Gourmet oder Viertele schlotzender Genießer, ob hungriger Wanderer oder sonnensuchender Spaziergänger – überall in den gemütlichen Wirtsstuben, in Top-Restaurants und auf den großzügig gestalteten Sonnenterrassen wird köstlichste Gastlichkeit auf leckerste Art geboten.

Und dazu ein edles Tröpfchen aus dem heimischen Anbau – ein “Stich den Buben” oder ein “Neuweierer Mauerberg”, Schlemmerherz, was willst du mehr?

KurhausCasino Baden-Baden
Das KurhausCasino Baden-Baden: Architektonisches Gesamtkunstwerk, Mittelpunkt Baden-Baden und sein Wahrzeichen in aller Welt. Schlicht: ein Stück Lebenskultur. Das KurhausCasino Baden-Baden ist bereits seit dem 18. Jahrhundert Anziehungspunkt für Tagestouristen, Kur- und Kongressgäste, Nachtschwärmer, Glücksspieler und gesellige Badener.

Caracalla Therme
Auf mehr als 4000 m² bietet die Caracalla Therme viel Platz für wohltuende Entspannung und ausgiebiges Badevergnügen im heißen Thermalwasser. Die Badelandschaft mit ihren abwechslungsreichen Wasserflächen und die römische Saunalandschaft mit Außenbereich im malerischen Schlossgarten laden zum Entspannen ein.

Festspielhaus
Mit seinen 2.500 Sitzplätzen gehört das Haus zu den größten Spielstätten der klassischen Musik in Europa. Seine Architektur ist einzigartig: Zuschauerhaus und Bühne entstanden auf dem ehemaligen Gleiskörper des großherzoglichen Bahnhofs. Dessen neoklassizistischer Bau bildet das Entree des Festspielhauses. Der Wiener Architekt Wilhelm Holzbauer entwarf Mitte der 1990er Jahre den Neubau des Bühnenhauses mit seinen lichtdurchfluteten Foyers; die Idealwerte der Saalakustik berechnete der renommierte Münchner Ingenieur Karlheinz Müller.

Nationalpark Schwarzwald
Sportlich aktive schätzen die vielfältigen Möglichkeiten zum Wandern und Mountainbiken. Naturliebhaber die wundervollen Einblicke in unberührte Natur. Familien und Gruppen spazieren auf die Hornisgrinde und genießen den fantastischen Fernblick, beobachten die Gleitschirmflieger oder tummeln sich in der aufregenden Mummelsee- Erlebniswelt. Verliebte jeden Alters genießen romantische Augenblicke auf der Sonnenterrasse oder lassen sich im Tret- oder Ruderboot auf dem See treiben.